Niederlage im ersten Spiel - zu brav und harmlos!

Gleich im ersten Spiel der neuen Saison wartete die HSG Langen auf die Griesheimer 3. Handballmannschaft. Ein dicker Brocken, spielten die Gastgeber doch in der abgelaufenen Spielzeit bis zum Schluss um den Aufstieg mit. Die Griesheimer, bei denen Ralf Scheuche seinen Einstand im TuS-Trikot gab, konnten allerdings nicht in der besten Besetzung antreten. Viele Absagen erreichten Trainer Faust vor dem Spiel. So versuchte das Team, das Beste aus der Situation zu machen. 

Allerdings zeigte sich nach kurzer Zeit, dass eine fünfmonatige Spielpause nicht so einfach wegzustecken ist. Die TuSler agierten viel zu brav in der Abwehr und waren harmlos in der Offensive. So ging es schon mit einem 8:12 Rückstand in die Kabinen. 

Nach der Pause bauten die Griesheimer noch mehr ab. Hinten fehlte jeglicher Zugriff auf die Gegenspieler und ein Abwehrverband war nicht erkennbar. Vorne wurden zu viele Würfe vergeben. In den letzten 20 Minuten gelangen den Zwiebelstädtern gerade mal drei Tore. So gab es am Ende eine 15:28 Klatsche im ersten Auswärtsspiel. 

Fazit: Eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage. Die Leistung lässt enorm viel Luft nach oben.

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Etienne Fayard (1), Manuel Hausl, Dirk Höhl (1), Dennis Killer, Tobias Kredel (2), Heiner Lenkering, Sebastian Müller (2), Leonardo Posocco (2) und Ralf Scheuche (7)