Deutlicher Heimsieg

Endlich mal 60 Minuten konzentriert spielen. Das hatten die Jungs der 3. Mannschaft der TuS-Handballer schon lange vor. Am letzten Samstag gelang das Vorhaben im Heimspiel gegen den HC VfL Heppenheim eindrucksvoll. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurde zielstrebig nach vorne gespielt. Die Lauf- und Passwege wurden sauber eingehalten. Die Tempogegenstöße sicher verwandelt. So hieß es zu Pause schon 18:8 für die Zwiebelstädter. 

Die Halbzeitansprache von Trainer Faust fiel daher relativ kurz aus. Einfach so weiterspielen, hieß die Parole. Das tat sein Team dann auch und baute den Vorsprung Tor um Tor aus. Das im Gefühl des sicheren Sieges doch die eine oder andere Chance liegen gelassen wurde, unter anderem wurden drei Strafwürfe vergeben, tat dann nicht besonders weh. Beim Stand von 37:19 pfiffen die guten Schiedsrichter eine faire Partie ab. Erfreulich aus Griesheimer Sicht ist, dass sich alle Feldspieler am Torreigen beteiligten.

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Fabian Birli (1), Dennis Bork (8), Marius Faust (5), Manuel Hausl (1), Dirk Höhl (5), Dennis Killer (4), Tobias Kredel (7), Heiner Lenkering (1), Sebastian Müller (2) und Julian Vogt (3)