Start mit 0:10-Punkten in die Runde

Ernüchterung herrscht bei der 1. Mannschaft der TuS Handballer.
Gar nicht mal unbedingt wegen des Saisonstarts, eher wegen der am Wochenende abgerufenen Leistung. Dass diese Saison nach den vielen Abgängen kein Selbstläufer wird, war jedem der beteiligten Personen klar. Jedoch nicht, dass man nach zwei starken Spielen einen solchen Leistungsabfall hat.

Sehr hektisch und schnell verlief die 1. Halbzeit. 50 Sekunden vor Ende der Halbzeit lag man bereits das erste Mal mit 5 Toren zurück. Hier zeigte sich noch einmal die Leistungsbereitschaft der jungen Truppe, sodass man über Schupp und Patrzalek binnen 50 Sekunden noch auf 3 Tore verkürzen konnte.

In der Kabine war das Ziel noch klar: Gegen nicht wirklich überzeugende Hanauer endlich die ersten beiden Punkte holen. Hierzu wäre noch eine Steigerung in Abwehr und Angriff notwendig gewesen, was allerdings nicht eintraf. Schnell stand bereits wieder ein 6-Tore-Rückstand auf der Anzeigetafel, wodurch das Spiel bereits entschieden schien.

Jetzt heißt es schnell an den Fehlern zu arbeiten, den Ball im Angriff länger laufen zu lassen, um am kommenden Samstag bei der HSG Rodenstein endlich die ersten Punkte einzufahren.