Grandiose Leistung beschert Auswärtssieg

Am dritten Advent spielten die Frauen des TuS Griesheim in Offenbach/Bürgel. Die TSG ist eine starke Mannschaft die sich auf dem 2. Tabellenplatz behauptet und bisher auch nur ein Spiel verloren hat – oder besser gesagt – hatte.

Obwohl die Griesheimerinnen krankheitsbedingt in der letzten Zeit nicht vollzählig trainieren und spielen konnten, reisten sie mit viel Motivation und Siegeswillen an. Esther Kurth konnte auf der Bank, im Gegensatz zu der Heimmannschaft, zwar nur mit drei Auswechselspielerinnen zählen, aber dafür mit voller Unterstützung der mitgereisten Fans.
Die Anfangsaufstellung erfolgte dieses Mal mit einer erfahrenen Spielerin im Mittelblock und am Kreis, Silke Drechsler, die ein sehr gutes Abwehr- und Stellungsspiel zeigte und der Mannschaft die nötige Sicherheit gab. Obwohl sich die Mannschaften am Anfang des Spiels gleichstark behaupteten, konnten sich die Frauen aus der Zwiebelstadt nach 15 Minuten zum 6:10 absetzen. Es gab gute 1-1 Situationen mit einwandfreien Abschlüssen, gut platzierte Tore und wenngleich die Offenbacherinnen schnell spielten und konnten sie den Abstand zur Halbzeit nicht aufholen. Mit einem verdienten 6:12 ging die TuS in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit stellte die TSG Offenbach-Bürgel auf eine offensive 3:3 um und konnte so die Griesheimerinnen kurz aus dem Spiel bringen und den einen oder anderen Ball erobern. Aber auf der Griesheimer Seite stimmten an diesem Sonntag die Einstellung, der Wille zum Sieg und auch die Abschlüsse der Frauen. Bettina Bracun war wurfsicher am 7m-Punkt und auch im Spiel überragend. Ebenso wie Melanie Pernau, die durch ihre Schnelligkeit zwar ab und zu hart einstecken musste, aber immer wieder gute Chancen und Siebenmeter herausholte.
Ganz im Gegensatz zur gegnerischen Mannschaft, denn diese hatten beim Siebenmeterwerfen und auch beim Torabschluss einige Aussetzer. In der 49. Minute stand es nun 16:21 für die TuS Griesheim. Es kam noch zu einigen 2-Minutenstrafen, aber auch in Unterzahl und mit Manndeckung konnte die Mannschaft überzeugen. Die Torhüterinnen der TuS Griesheim holten sich die Bälle und konnten durch gute Pässe die Tempogegenstöße oder die 2. Welle einleiten -beide haben ein super Spiel gemacht und entscheidend zum Sieg beigetragen.

Eigentlich kann man aber nur die Mannschaft als Ganzes hervorheben, die gezeigt hat, dass sie zusammen kämpfen und gewinnen können. Die Griesheimerinnen gelang mit 20:26 in Offenbach-Bürgel nicht nur ein weiterer Auswärtssieg, sondern spielen weiterhin oben mit in der Landesliga Süd.

Das letzte Spiel in 2016, endet mit einem Spitzenderby gegen den derzeitigen 1. Der Tabelle, HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden, am 17.12.2016. Man erwartet einen altbekannten, sehr starken und unangenehmen Gegner. Bereits in den letzten Jahren traf man in der Liga mehrfach aufeinander. Alle Begegnungen der Vergangenheit waren stets hart umkämpft, temporeich und spannend bis in die Schlussminuten.
ACHTUNG:
Aus organisatorischen Gründen findet das Derby nicht in Griesheim, sondern in der Fritz-Strauch-Halle in 64560 Riedstadt/Crumstadt statt! Anpfiff ist am 17.12. um 18 Uhr.
Also auf geht's nach Crumstadt! Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung, um das Jahr 2016 mit einem Derbysieg zu beenden!

Für die TUS Griesheim spielten: Petra Schütz und Assunta Huang (beide Tor), Meike Dornbach, Silke Drechsler (1), Hanna Frühauf (1), Melina Hahn (), Melanie Pernau (3), Paola Vladimirov (5), Bettina Bracun (13/6), Sandra Ribbe, Mayra Janssen (3)