Mühsamer Pflichtsieg am Main bei der HSG Stockstadt

Mit dem Sieg von Groß-Rohrheim im Gepäck traten die TUS C1-Oberligahandballer am heutigen Samstag-Nachmittag die Reise an den Main zur HSG Stockstadt/Mainaschaff an, um das Punktekonto aufzufüllen.

Die ersten Angriffe wurden bereits schnell und zuweilen überhastet abgeschlossen, somit startete die Partie mit deutlicher Überlegenheit des TuS, jedoch ohne große Ausbeute. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte nur je ein 2 Tore Vorsprung über 1:3 und 4:6 herausgearbeitet werden. Hannes Dietz gab den Jungs einen guten Rückhalt in der Abwehr und seiner Treffsicherheit war es zu verdanken, dass es dann doch zu einem 4 Tore Vorsprung reichte und die Halbzeit mit 10:14 an unsere Jungs ging.

Die Statistik des Spiels zeigte neben Fehlwürfen für 2 Halbzeiten auch eine hohe Quote von technischen Fehlern. Der Matchplan für die zweite Halbzeit war klar, einfach nur die Fehler halbieren, damit wäre ein ungefährdeter Sieg machbar.

Die HSG startete mit einer etwas offensiveren Abwehr gegen unsere Jungs, die aber nahtlos an die erste Halbzeit anknüpften und es einfach versäumten den Sack zu zumachen. Über ein 12:15 und 17:19 plätscherte das Spiel dahin, als plötzlich die HSG dank weiterer Unkonzentriertheiten unsere Jungs auf 19:20 herankamen undso das Spiel unnötig eng wurde.

Etwas wachgerüttelt legten unsere Jungs einen Zwischenspurt ein und Tom Prahst tat es Hannes Dietz gleich und zeigte was eine hohe Trefferquote ausmacht, 20:24 und 22:26 markierten wieder das alte Kräfteverhältnis, bevor die Partie mit 23:28 an unsere Jungs ging.

Es spielten Pascal Tischer und Luis Bohländer im Tor, Tom Prahst (5), Philip Kaspar (5), Marten Hein (2), Hannes Dietz (7), Simon Ruwisch (1), Jan Lehnhardt (2), Luke Bormet (2), Tim Schneider (1), René Bergmann (1), sowie Marc Schäfer (1) und Alexander Siebel (1).