Stärkste Saisonleistung & Sieg in Obernburg 27:26 der B1 -Landesliga-Handballer des TuS beschert Tabellenplatz 3

Am Sonntag um 14:30 parallel zur Deutschen Nationalmannschaft stiegen die B-Jugend-Jungs von Stefan Hein im Jahre 2019 in die Landesliga ein.

Gab es beim Heimspiel nach einer starken Leistung noch eine unglückliche Niederlage gegen die TusPa aus Obernburg, so stand nun die Revanche auf dem Matchplan.

Die schnelle Partie zeigte sofort die Stärken der beiden Mannschaften auf, eine starke Abwehr, schnelles Kombinationsspiel und eine konsequente Ausnutzung der sich bietenden Torchancen. Der TusPo gelang es allerdings bis zur 13ten Minute immer mit 1-2 Toren vor der TuS zu liegen. Marten Hein war es, der mit einem Doppelpack das Unentschieden markierte und René Bergmann den TuS in der 17ten Minute erstmals in Führung warf.

Nun schienen die Jungs vom TuS den Zugriff zu finden, unterstützt durch starke Torhüterparaden von Louis Bohländer und ein Doppelschlag durch erfolgreiche Mann gegen Mannsituationen durch Carmelo Lanerie  bescherten die doch nun etwas deutlichere 15:12 Pausenfügrung für die TuS Handballer.

Sollten wieder die berühmten schwachen 5 Minuten nach der Pause beim TuS auftreten, oder würde Trainer Hein die Jungs gut auf die Platte zurückbringen? Nein, die Jungs um Marten Hein kamen voll konzentriert aus der Halbzeitpause und Hannes Dietz war es in der 30sten Minute einen 5 Tore Vorsprung herauswerfen.

Time out der TusPo, klar war es, dass die Jungs aus Obernburg diese Partie nun noch einmal drehen wollten. Sehr offensiv und aggressiv sollte es weitergehen. Das Spiel wurde etwas ruppiger, doch die Jungs vom TuS ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, Pascal Tischer parierte im Tor und Tim Schneider scorte zuverlässig vom Kreis hielten die TuSPo auf Distanz.

Bis zur 45sten Minute schien alles unter Kontrolle, doch dann machte die TuSPo gänzlich auf und ging zur offenen Manndeckung über, René Bergmann handelte sich zudem noch eine 2-Min Zeitstrafe ein und machte das Spiel somit noch einmal zusätzlich spannend.

Marc Schäfer nutze eine Unaufmerksamkeit seines Gegenspielers und konnte mit einer schönen 1zu1 Situation erfolgreich in der 49sten Minute zum 27:25 einwerfen, das Spiel war entschieden, der TusPo konnte nur noch um ein Tor zum 27:26 Endstand verkürzen.

Die Freude war groß dieses packende Spiel mit dem nötigen Quantum Glück des Tüchtigen gewonnen zu haben. Da hatten die TuS Jungs die letzten Sekunden clever von der Uhr genommen, das war unserer Nationalmannschaft leider nicht gelungen….. denn nach dem Schlusspfiff in Obernburg konnten die letzten Sekunden noch auf den Handys der Eltern live von den TuS Jungs verfolgt werden.  

Es spielten Pascal Tischer und Louis Bohländer im Tor, im Feld Tim Schneider (6), René Bergmann (5), Marten Hein (4), Hannes Dietz (4), Carmelo Laneri (3), Marc Schäfer (2) und Alex Siebel.

 Bericht Rainer Bergmann

B1.jpg