Packendes Landesligaduell der TuS B1 Handballer, verdienter Sieger mit 27:25 zu Hause gegen die HSG aus Lumdatal

Der erste Advent brachte nicht nur das erste Weihnachts-Lichtlein, sondern auch eine packende Begegnung der TuS-B1-Handballer vor heimischer Kulisse gegen die HSG aus Lumdatal, welche die Jungs vom TuS verdient für sich entschieden.

Gestärkt durch den Sieg gegen die GSV aus Baunatal und mit einer guten Vorbereitung durch Trainer Hein auf die Partie ging es am Sonntag ab 16 Uhr rund. Die zahlreichen Zuschauer und Fans von den TuS-Jungs sollten ein mitreisendes und spannendes Landesligaduell erleben.

Die Gäste aus dem Lumdatal bei Gießen ließen sofort verstehen, dass sie sich etwas ausgerechnet hatten, eine agressive Abwehr und druckvolle Angriffe standen heute auf dem Programm. Doch es war der TuS, der heute mit dem gut aufgelegten Hannes Dietz und seinem 1 zu 0 die Fans gleich auf Ihre Seite zogen.

Konzentrierte Abwehrarbeit war gefordert und körperlichen Einsatz im Angriff, um gegen die aggressive Abwehr der Jungs aus Lumdatal zu bestehen. Der TuS um Spielmacher Hein löste die Aufgaben zudem spielerisch, über einen ein bis zwei Tore Vorsprung kamen die Jungs vom TuS nicht hinaus.

Eine Unaufmerksamkeit und eine vergeben Torchance brachten die HSG in der 20sten Minute gar in Führung, bevor Carmelo Laneri zum 8 zu 8 ausgleichen konnte.

Das schnelle und hochklassische Spiel blieb eng, 30 Sekunden vor Schluss nahm Trainer Hein eine Auszeit, um den Spielzug anzusagen, der erfolgreich von Simon Ruwisch zum 11:11 Pausenstand verwandelt werden konnte.

Die Zuschauer zog es nach einer kurzen Stärkung sofort wieder in die Halle, den dieses Match macht Lust auf mehr.

Der TuS kam eindeutig besser aus der Kabine, Tim Schneider am Kreis war es, der in der 28sten Minute seine Mannschaft mit 16:13 in Front schoss. Doch die Freude währte nur kurze Zeit, 2 Minuten später musste Simon Ruwisch bei einer Abwehraktion das Feld mit einer roten Karte verlassen.

Doch dem Spielverlauf tat dies keinen Abbruch, diszipliniert und zuweilen routiniert löste Spielmacher Marten Hein die Situation, auf Pascal Tischer im Tor war heute Verlass und Hannes Dietz aus dem Rückraum lies nichts anbrennen, er war es der in der 36sten Minute mit dem 21 zu 16 eine Art Vorentscheidung erzwang.

Auszeit von der HSG Lumdatal und die Gäste wollten mehr, offensivere Deckung und körperbetontes Angriffsspiel sollte die Wende erzwingen, doch die Jungs vom TuS blieben souverän und zeigten keine Nervosität.

Die verbliebenen 12 Minuten zeigten noch einmal schnellen Jugendhandball auf hohem Niveau, schöne Spielzüge und hohes Tempo, bevor Tim Schneider und René Bergmann mit dem Schlusspfiff den Deckel zum verdienten 27 zu 25 Sieg für den TuS auf diese Partie setzte.

Es spielten Pascal Tischer und Louis Bohländer im Tor, im Feld Marten Hein (5), Tim Schneider (5), Hannes Dietz (8), Nils Reitenbach, Simon Ruwisch (2), René Bergmann (3), Carmelo Laneri (2), Alexander Siebel, Marc Schäfer (2) und Luke Sabel.

Foto 2a.jpg
Foto 2.jpg