Spiel und Spaß im Handballcamp

Dreitägiges Trainingslager für den Nachwuchs.

Während der ersten Tage der Herbstferien drehte sich für 23 Jungen ‪von 7 bis 12‬ Jahren alles um Handball. In der Grosssporthalle der GHS hatten sie ihren Spaß im Handballcamp des TuS Griesheim.

Das mittlerweile 6. Herbstcamp hat in diesem Jahr am Zwiebelmarkt-Montag begonnen.

Jeweils drei Trainingseinheiten in zwei alters- und leistungsgerechten Gruppen standen täglich auf dem Programm. Es wurde unter anderem eine intensive Videoanalyse des Schlagwurfs durchgeführt. Am zweiten Tag wurden die Jungs mit einer Parkoureinheit von Marlon Frauenstein, Trainer der TuS Turnabteilung, überrascht. Und die beliebte Streethandballeinheit unter Leitung des Goalcha-Instructors Oliver Lücke durfte auch in diesem Jahr nicht fehlen. Immer wieder sind die kleinen Handballer von dieser Art Handball zu spielen begeistert. Der Trainer der 1. Mannschaft, Sakib Omerovic, und der Trainer der 2. Mannschaft, Boris Saric, bereicherten die jungen Spieler in einer Trainingseinheit mit ihren Erfahrungen und Tipps und Tricks. Völlig erschöpft waren sich beide Trainer hinterher einig: Kinder- und Jugendtrainer zu sein, sei eine besondere Aufgabe. Es sei eine regelrechte Herausforderung, die Rasselbande unter Kontrolle zu haben. Es habe jedoch auch viel Freude gemacht, dabei in die fröhlichen Gesichter zu schauen. Nach einem abwechslungsreichen und gelungenen Training freuten sich alle Teilnehmer täglich auf das warme Mittagessen und zum Nachmittag auf die von Eltern gespendeten leckeren Kuchen und Obstteller.

Am letzten Tag waren die Eltern der Schützlinge ebenfalls gefragt. Sie wurden zu einem gemeinsamen Training eingeladen, um dabei ihre koordinativen und konditionellen Grenzen durch ihre Kinder aufgezeigt zu bekommen. Marten (11) verrät: „Ich bin schon das zweite Mal dabei und ich freue mich immer auf das Training mit den Eltern und das anschließende Spiel gegen die Eltern. Das ist immer sehr lustig.“

Jedes Kind bekam dank der größzügigen Spende von Dennis Schmidt, Leitung Vertrieb der Outfitter Teamsport GmbH ein Trainings-T-Shirt von Puma geschenkt, das die jungen Spieler gleich mit viel Stolz anzogen.

Der Nachwuchshandballer Domenik (8) hatte einen Riesenspaß und zieht seither sein Puma Camp T-Shirt nicht wieder aus, verriet seine Mutter Tage später.

„Nur durch die ehrenamtliche und engagierte Arbeit durch die bereits genannten Trainer, sowie Manfred Lohnes, Max Eidemüller, Ismir Salic, Julian Vogt und vor allem Sebastian Müller, war das Angebot in diesem Jahr noch umfang,- und abwechslungsreicher möglich“, sagte der Leiter und Initiator Ronald Bausch.

In der Vergangenheit war das Handball-Camp immer ein einmaliges Angebot im Jahr für junge Handballer der Region. Es stehen jedoch Überlegungen im Raum, das Handball-Camp im kommenden Jahr auch in den Osterferien anzubieten.

IMG_9108.jpg
IMG_9092.jpg