Die Handballabteilung begrüßt Sie zu den Spielen

Liebe Freunde des Griesheimer Handballs,

die Spielzeit 2019/2020 wird für die Handballabteilung des TuS-Griesheim eine besondere Saison werden. Mit Ende dieser Saison wird der Griesheimer Handball 100 Jahre alt. Das ist für die Handballabteilung ein besonderes Jubiläum, dass wir auch mit entsprechenden Events begehen. Die Vorbereitungen hierfür laufen. Aber vorher gilt es für unsere Mannschaften im Erwachsenen- und Jugendbereich sportlich in dieser Spielzeit zu bestehen. Unsere 1. Männermannschaft konnte das Ziel den Klassenerhalt in der vergangenen Saison drei Spieltage vor Ende sicherstellen. Das Trainerteam Rolf König und Sakib Omerovic geht mit der Mannschaft in dieser Spielzeit in die zweite Saison. Die positive Entwicklung der Mannschaft soll weitergehen. Als Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz ausgegeben. Nachdem die Leistungsträger unserer 2. Männermannschaft in den Kader der 1. Männermannschaft aufgerückt waren, wurde es ein besonders schwieriges Unterfangen für Trainer Ferenc Szlauko und die Mannschaft mit neuen und jungen Spielern in der Bezirksoberliga (BOL) zu bestehen. Trotz eines großen Engagements und Kampfeswillen des Teams war es eine verkorkste Saison, und der Abstieg aus der BOL konnte nicht verhindert werden. Für die Nachfolge auf der Trainerposition konnten wir für diese Spielzeit mit Boris Saric einen erfahrenen Trainer gewinnen, der unserer Zweiten den Spaß am Handball spielen wiedergeben wird. Ziel des Teams ist es, in der Bezirksliga A eine gute Rolle zu spielen. Unsere 3.Mannschaft wird vorerst nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen und personell die zweite Mannschaft unterstützen. Die Jugendarbeit ist und bleibt die Basis für unsere Erwachsenenmannschaften. Diese sollen mittelfristig ihren festen Platz in der 1. Mannschaft (Landesliga) und 2 Mannschaft (BOL) finden. Nachdem sich unsere männliche A-Jugend für die Oberliga 2018/19 qualifiziert hatte, konnte sie in einer ansprechenden Saison mit dem 5. Tabellenplatz abschließen. Die neu formierte A-Jugend, die hauptsächlich aus Spielern des jungen A-Jugendjahrgangs besteht, verpasste die Qualifikation für die Oberliga. Nun heißt es in der kommenden Spielzeit in der BOL anzugreifen. Konnte unsere männliche B-Jugend in der vergangenen Saison noch in der Landesliga den 4. Platz erreichen, so heißt es für die neuformierte Mannschaft sich in der BOL mit anderen Mannschaften aus dem Bezirk Darmstadt zu messen. Auch die männliche C-Jugend geht in der BOL an den Start. Leider können wir ab dieser Saison keinen Mädchenhandball ab der C-Jugend in Griesheim anbieten, da uns die Mädchen in den entsprechenden Altersklassen fehlen. Dafür ist in der D-, E-Jugend und bei unseren Minis wieder eine Menge los. So ist jeder in der Handballabteilung willkommen, egal welchen Geschlechts, Herkunft oder Religion. Mein Dank geht an alle (z.B. Schiedsrichter, Zeitnehmer, Ordner und allen sonstigen freiwilligen Helfer in der Abteilung), die in der vergangenen Saison mitgeholfen und unterstützt haben, und auch an alle, die sich in dieser Saison für die Handballabteilung des TuS Griesheim engagieren.

Griesemer Handball, mee wie schee!

Kay Grund

Abteilungsleiter

Handballjugend zu Saisonabschluss bei Bundesligaspiel

TuS-Handballjugend (F-, E- und D-Jugenden) mit ihren Eltern, Trainern und Betreuern zum Saisonabschluss nach Mannheim in die SAP-Arena, um dort das Spiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen den SG BBM Bietigheim zu sehen. Die jungen Handballer*innen des TuS Griesheim waren beeindruckt von der großen Halle und der Stimmung, die auf sie überschwappte. Sie feierten das Spiel und ließen sich mitreißen, lautstark beide Mannschaften anzufeuern. Schlugen einige Herzen auch für die Rhein-Neckar-Löwen, so war es doch allen ein besonderes Bedürfnis, vor allem den Griesheimer und ehemaligen TuSler Jan Döll beim SG BBM Bietigheim anzufeuern. Sie hielten ihren Banner in die Höhe und jubelten ihm zu, als er in der 20. Minute von seinem Verein SG BBM Bietigheim eingewechselt wurde, um den Weltklassespieler und Antreiber der Rhein-Neckar-Löwen Andy Schmidt aus dem Spiel zu nehmen. Jan Döll freute sich über die Gäste aus der Heimat und bedankte sich für deren Unterstützung von der Tribüne aus. Der Bundesliga-Spieler ließ es sich nicht nehmen, den jungen Handballer*innen des TuS Griesheim nach dem Spiel für Autogramme und Erinnerungsfotos zur Verfügung zu stehen. Auch, wenn Bietigheim das Spiel mit 15 : 30 verloren hat, war es für die die jungen Handballer*innen des TuS ein besonderes und beeindruckendes Erlebnis. Und den Rhein-Neckar-Löwen gönnten die Griesheimer den Sieg natürlich auch.

 

Jan 2.jpg

Gemeinsam das neue Jahr begonnen

Am 12.11.2019 lud die Handballabteilung ihre Spieler, Eltern und Gönner zum Neujahrsempfang ein. Dank der Unterstützung durch die TuS Tennisabteilung konnte das Treffen kurzfristig im Tennisheim stattfinden. Feuerschalen, über denen Kinder ihr Stockbrot backen konnten, Kinderpunsch und Glühwein sorgten trotz des durchwachsenen Wetters für eine schöne Atmosphäre. Nach einem gemütlichen Beisammensein von Jung und Alt am Nachmittag fieberten die Handballbegeisterten ab 18 Uhr mit der deutschen Mannschaft beim WM-Spiel gegen Brasilien. Der Neujahrsempfang fand das erste Mal statt. Alle freuten sich über die Idee, dankten Ronald Bausch, der guten Seele der Abteilung, für die Organisation und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

IMG_20190112_193024.jpg

In den vergangenen Tagen hat uns die Nachricht erreicht, dass unser alter Weggefährte Andreas Fickinger plötzlich und unerwartet verstorben ist. Andreas wurde 41 Jahre alt. Andreas übernahm in der Saison 2013/14 das Traineramt in unserer zweiten Mannschaft, die gerade in die Bezirksoberliga aufgestiegen war. Bereits in der Saison 2010/11 war er als Co-Trainer unter Stefan Beißer in der ersten Mannschaft tätig. Mit seiner sympathischen Art gewann er auch in der Griesheimer Handballgemeinde viele Freunde. Sein plötzlicher Tod bestürzt uns. Seinen Angehörigen wünschen wir in dieser schweren Zeit viel Kraft.

TuS Griesheim, Handballabteilung