Saisonabschluss versöhnlich abgeschlossen

Am letzten Sonntag gastierten die Jungs um Trainer Meikel Faust bei der SKV Mörfelden. Die Hausherren standen in einer gut besuchten Halle mächtig unter Zugzwang, wollten sie den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse A perfekt machen. Ein Tag zuvor hatte nämlich die HSG Weschnitztal gepunktet und war im Rennen um den Aufstieg vorbeigezogen. Die Vorgabe vom Trainer war klar, den Favoriten so lange wie möglich Paroli zu bieten und sich im letzten Saisonspiel mit einem positiven Gefühl aus der Runde zu verabschieden. 

Wie so oft wurden die ersten 5 Minuten verschlafen und die "Dritte" lief einem Rückstand (4:1) hinterher. Nach diversen Balleroberungen und daraus resultierenden Tempogegenstößen konnte man aber in der 11. Minute zum 5:5 ausgleichen. Zwar war Mörfelden in der Abwehr körperlich überlegen, hatte aber immer wieder Probleme in der Seitwärtsbewegung , sodass die "Dritte" in der 25. Minute sogar mit 10:11 in Führung gehen konnte. Bis zum Halbzeitstand von 13:12 entwickelte sich ein ausgelichenes Spiel, in der man keinen großen Klassenunterschied erkennen konnte.

Im zweiten Durchgang das selbe Bild. Die ersten 5. Minuten wurden im Kollektiv wieder verschlafen (35. Minute 16:12).  Wer dachte das die Jungs sich jetzt aufgeben würden, wurde eines besseren belehrt. Jeder Einzelne rief im zweiten Durchgang nochmal seine Leistung ab und wollte das Spiel so eng wie möglich gestalten. Nach 40. Minuten stand es 18:15. In der 55. Minute war das Spiel bei einem Stand von 26:20 scheinbar gelaufen. Nicht für die "Dritte", welche sich nochmal zusammenraufte und ein ums andere Mal den Abstand verkürzen konnte. Leider fehlten am Ende konditionell ein paar Körner, aber mit 27:25 beim Aufsteiger zu verlieren ist keine Schande und zeigt was für ein Charakter in der Mannschaft steckt, solch ein Spiel über 60 Minuten mit allen Höhen und Tiefen offen zu gestalten.

Für unseren Trainer Meikel Faust war dies das letzte Spiel bevor er sich in den wohlverdienten Trainer-Ruhestand verabschieden wird. Vielen Dank für die letzten 4 gemeinsamen Jahre mit den sportlichen Höhepunkten aus der D bis in die B-Klasse aufzusteigen.