Unglückliche Niederlage gegen den Favoriten

Zum Abschluss der Vorrunde und zum Start ins neue Jahr musste die Dritte zu ungewohnter Zeit gegen den Tabellendritten SKV Mörfelden antreten. Die ersten Minuten wurden komplett verschlafen, so dass der Gegner schon nach 3 Minuten mit 4 Toren führte bevor die Griesheimer überhaupt das erste mal das Tor trafen. Bis zur 22 Minute gestaltete sich das Spiel dann relativ ausgeglichen, die 3 Tore Führung des SKV beruhten in erster Linie auf der Abschlussschwäche der Heimmannschaft. Die letzten 8 Minuten der ersten Halbzeit konnten die Gäste dann voll für sich verbuchen, für die Zwiebelstädter ging nicht mehr viel, so dass es mit 10:16 in die Pause ging.
Eigentlich sollte man meinen, so ein Spiel wäre gelaufen, aber die Jungs gaben nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel. Die Abwehr wurde umgestellt und von nun an hatte man die starken Rückraumspieler des Gegners besser im Griff, so dass der Torhüter den einen oder anderen Ball sich greifen konnte. Zwischen der 50. und 56. Minute holten die Griesheimer den 5 Tore Vorsprung auf und glichen zum 23:23 aus. Leider hatte die Aufholjagd doch einige Körner gekostet, so dass der Gegner in den letzten Minuten seine physische und konditionelle Überlegenheit ausspielen konnte und noch drei mal traf. Die gezeigte Leistung und die mannschaftliche Geschlossenheit der Jungs stimmt allerdings positiv für die nächsten Spiele.

Es spielten:
Michael Suchland, Ralph v. Boode, Armin Schulz (alle Tor), Sebastian Müller (2), Ralf Scheuche (5), Etienne Fayard (1), Ralf Höhl, Tim Kolasinski (2), Dennis Killer (3), Manuel Hausl, Dirk Höhl (7), Niklas Wurdak (1), Marius Faust (2)