Punkte teuer erkauft

Einen Blitzstart legt die 3. Handballmannschaft am letzten Sonntag beim HC VfL Heppenheim II hin. Bereits nach fünf Minuten lagen die TuSler mit 5:0 in Front, was den Heimtrainer zu einer Auszeit nötigte. In der Folge kamen die Hausherren besser ins Spiel und konnten die Partie offen gestalten. Leider musste der Griesheimer Spielmacher Sebastian Müller schon früh wegen einer Muskelverletzung ausscheiden. Tim Hartmann übernahm für ihn und machte seine Sache sehr gut. Mit einer 17:14 Führung gingen die Griesheimer in die Pause.

Nach dem Wechsel änderte sich am Spielverlauf nichts. Die Bergsträßer kamen nie näher als zwei Tore heran. In der 59. Spielminute, der TuS führte mit drei Toren, foulte ein Heppenheimer den Griesheimer Leonardo Posocco im Gegenstoß. Dieser fiel dabei so unglücklich auf die Schulter, dass er mit dem Rettungswagen abgeholt werden musste. Das Spiel war an dieser Stelle für gut dreißig Minute unterbrochen. „Handball-Opa“ Helmut Schupp behielt die Nerven und verwandelte den anschließenden Siebenmeter sicher. Bedingt durch die schwere Verletzung von Leonardo tat sich im Anschluss nichts mehr im Spiel. Die Zwiebelstädter holten einen verdienten 30:26 Auswärtserfolg, der wegen den Verletzungen von Müller und Posocco teuer bezahlt wurde. Wir wünschen beiden an dieser Stelle eine gute und vor allem schnelle Genesung. Außerdem dankt die „Dritte“ der Mannschaft, den Offiziellen und den Zuschauern aus Heppenheim für das absolut faire Verhalten am Ende des Spiels. 

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Marius Faust (2), Etienne Fayard, Tim Sören Hartmann (3), Dirk Höhl (7), Dennis Killer (3), Tim Kolasinski (1), Tobias Kredel, Sebastian Müller, Leonardo Posocco (3), Ralf Scheuche (6), Helmut Schupp (1) und Niklas Wurdak (4).