Verdiente Auswärtspunkte

Ein Wechselbad der Gefühle bescherte die „Dritte“ der TuS-Handballer am vergangenen Sonntag den Betreuern und Zuschauern beim Gastspiel gegen den TV Lampertheim II. Mit einem „mal Top, mal Flop“ könnte man kurz das umschreiben, was die TuSler ablieferten. Zu Beginn des Spiels ganz souverän in Abwehr und Angriff gingen die Schützlinge von Trainer Faust schnell mit 5:1 in Führung. Eine kurze Tiefschlafphase beschwerte dann einen 5:4 Zwischenstand. Wieder konzentriert ging es dann zum 12:7, kurze Zeit später wieder 13:11! Mit einem Endspurt gingen die Griesheimer schließlich mit einer 16:11 Pausenführung in die Kabinen.

In Hälfte zwei wollten es die TuS-Jungs besser und nervenschonender angehen. Doch dies ging schief und der Gegner kam wieder auf 17:15 heran. Dann jedoch lief es für die Zwiebelstädter und sie konnten sich bis zum vorentscheidenden 30:21 durch Niklas Wurdak absetzen. Durch Zeitstrafen in den letzten fünf Spielminuten kamen die Gastgeber noch einmal heran. Als der Schiedsrichter abpfiff, gingen die TuS-Spieler mit einem 32:27 Erfolg vom Platz und konnten die Punkte verdient mit nach Hause nehmen. 

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Marius Faust (3), Etienne Fayard, Dirk Höhl (5), Ralf Höhl (2), Dennis Killer (6), Tim Kolasinski, Tobias Kredel (1), Sebastian Müller (2), Leonardo Posocco (3), Ralf Scheuche (6) und Niklas Wurdak (4).