Starke Abwehr bringt zwei Punkte

Nach der unnötigen und vor allem ärgerlichen Niederlage unter der Woche im Nachholspiel gegen die ESG Königstädten/Nauheim musste die 3. Mannschaft der Handballer am vergangenen Sonntag zu Hause gegen die HSG Weschnitztal antreten. Nach einem unkonzentrierten Start und einem 0:3 Rückstand fingen sich die TuSler aber schnell und konnten durch ein starkes Defensivverhalten bis zur Pause ein 14:8 erarbeiten.

Trainer Faust ermahnte in der Pause, die Intensität unbedingt hoch zu halten, damit der Gegner nicht noch einmal aufholt. Das setzten die Jungs auch perfekt um und hielten die Odenwälder weiterhin auf Distanz. Am Ende gewannen die Zwiebelstädter verdient mit 27:17 und liegen jetzt hinter dem verlustpunktfreien TV Büttelborn auf Platz zwei der Tabelle. 

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Dennis Bork (6), Marius Faust (6), Manuel Hausl, Dirk Höhl (2), Ralf Höhl, Dennis Killer, Tobias Kredel (3), Heiner Lenkering (2), Sebastian Müller (3), Timo Müller (1), Lutz Ruwisch und Niklas Wurdak (4)