Siegesserie im Derby gerissen

Nach fünf Erfolgen in Serie stand für die 3. Männermannschaft der Handballer am vergangenen Wochenende Das Derby bei der ESG Crumstadt/Goddelau an. Vor dem Spiel noch punktgleich gingen die TuSler die Begegnung auch sehr konzentriert an. Mit einer guten Defensive erarbeiteten sich die Jungs von Trainer Faust einen respektablen 10:6 Vorsprung. In der 26. Spielminute schickten die Schiedsrichter gleich zwei TuS-Spieler für zwei Minuten vom Feld. Die ESG nutze die Überzahl und konnte den Rückstand verkürzen. Mit einem 14:13 aus Sicht der Griesheimer ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, ohne dass sich eine Mannschaft Vorteile verschaffen konnte. Nachdem in der 42. Minute Dennis Bork seine dritte Zeitstrafe kassierte und auf die Tribüne musste, brach aber das Spiel der Zwiebelstädter beim Stand von 17:17 ein. In der Abwehr wurde nicht mehr mit der nötigen Präsenz gearbeitet, was der Spielgemeinschaft einfache Torerfolge ermöglichte. Hinzu kam, dass ESG Torwart Andreas Krasusky, letztes Jahr noch für den TuS zwischen den Pfosten, reichlich hochkarätige Chancen der TuS-Spieler vereitelte und zum Matchwinner für die Gastgeber avancierte. So kam es am Ende zu einer durchaus vermeidbaren 22:26 Niederlage im Nachbarschaftsderby. 

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Fabian Birli, Dennis Bork (3), Marius Faust (1), Tim Sören Hartmann (3), Dirk Höhl (4), Dennis Killer, Tobias Kredel (4), Sebastian Müller (1), Leonardo Posocco (1) und Julian Vogt (5)