Derbyerfolg gegen Bessungen

Am vergangenen Samstag war die zweite Mannschaft der TGB Darmstadt zur Gast bei den Männern III der Handballer. Spiele gegen die Freunde aus Bessungen haben seit Ewigkeiten ihre eigene Dynamik. Die TuSler, vom Tabellenbild klarer Favorit, wollten auch von Anfang an zeigen, wer als Sieger die Halle verlässt. Das gelang auch in der Abwehr zunächst sehr gut und wenn ein Ball mal auf’s Tor kam, war dieser sichere Beute von Torwart Michael Suchland. Allerdings versäumte es die Mannschaft von Trainer Faust, in der Offensive Akzente zu setzen. Die Chancen waren da, wurden aber zum Teil kläglich vergeben. So kam es wie es kommen musste und die Gäste spielten auf Augenhöhe mit. Zur Pause gingen die Kontrahenten mit einem 11:11 in die Kabinen. 

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Griesheimer zunächst weiterhin nervös, bedingt durch die immer noch schlechte Chancenverwertung. Hinzu kamen plötzlich auch Schwächen im Abwehrverhalten, was Michael Faust veranlasste, in der 42. Minute beim Stand von 17:19 eine Auszeit zu nehmen. Hier fand er die richtigen Worte und es ging ein Ruck durch das Team der Zwiebelstädter. Nun agierte die Defensive der Heimischen sattelfest und es gelang, Bälle zu erkämpfen, die dann im Gegenstoß auch eiskalt verwandelt wurden. Im gebunden Spiel zeigte vor allem Tim Hartmann eine starke Leistung mit gutem Auge für seine Mitspieler. Außerdem war Leonardo Posocco von Linksaußen nervenstark und ist daher ebenfalls lobend zu erwähnen. Am Ende stand dann doch mit 28:23 ein sicherer Derbysieg gegen die TGB fest.   

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Fabian Birli, Dennis Bork (4), Marius Faust, Tim Sören Hartmann (4), Dirk Höhl (3), Ralf Höhl, Dennis Killer (2), Tobias Kredel (1), Heiner Lenkering, Sebastian Müller (3), Leonardo Posocco (9) und Julian Vogt (2)