Zweiter Sieg in Folge

Nach dem ersten Sieg vom letzten Wochenende reiste die 3. Mannschaft der Handballer mit viel Optimismus in den Odenwald, wo die HSG Weschnitztal auf sie wartete. Die Gastgeber konnten in der vergangenen Saison zwar den 2. Tabellenplatz erreichen, rechneten sich die Griesheimer aber durchaus Chancen aus, zumindest einen Punkt zu entführen. In Abwehr und Angriff gut eingestellt, zeigten die TuSler mit viel Disziplin eine wirklich gute erste Halbzeit, wo sie die Hausherren nicht zur Entfaltung kommen ließen. Mit einem 15:10 für den TuS wurden die Seiten gewechselt.

Die Halbzeitansprache fiel diesmal auch relativ kurz aus, es gab wenig zu beanstanden. Nach der Pause begann die „Dritte“ sehr konzentriert und konnte den Vorsprung bis zur 40. Spielminute auf 22:12 ausbauen. Doch im Gefühl des sicheren Sieges riss plötzlich der Faden im Griesheimer Spiel. In der Offensive nahm sich nun fast jeder Spieler Würfe, die überhastet vergeben wurden. Dadurch litt auch die Defensive, die Odenwälder kamen zu einfachen Toren, wobei sich vor allem der Weschnitztaler Crim mit acht Toren auszeichnete. Beim Stand von 23:17 nahm Helmut Schupp, der Trainer Faust an diesem Tag vertrat, eine Auszeit und versuchte das Spiel zu beruhigen. Das blieb zunächst ohne Erfolg, die HSG kam bedrohlich näher. Erst am Ende stabilisierten sich die TuSler und konnten einen 24:21 Erfolg verbuchen.  

Es spielten: Frank Steinbauer und Michael Suchland im Tor; Dennis Bork (4), Marius Faust (2), Tim Hartmann (2), Manuel Hausl, Ralf Höhl (1), Dennis Killer (1), Sebastian Müller (2), Tobias Kredel (3), Heiner Lenkering, Leonardo Posocco (5) und Julian Vogt (4)