1. Saisonspiel gegen den MSG Umstadt

Spielbericht TuS Griesheim : MSG Umstadt/Habitzheim 2

Zum Saisonauftakt wurden die Herren von der TuS Griesheim direkt vom starken Aufsteiger aus der BOL Odenwald MSG Umstadt/Habitzheim 2 gefordert. Gespielt wurde am Samstagabend um 19.30 Uhr in der heimischen Gerhart-Hauptmann-Schulhalle vor etwa 200 Zuschauern. Diese sahen von Beginn an ein ausgeglichenes und kampfbetontes Spiel. Das erste Tor der neuen Saison erzielte der wieder genesene Kreisläufer Moritz Mulflur, es war das 1:1. Umstadt konnte in der ersten Halbzeit immer wieder vorlegen doch die Mannem von Rolf König ließen sich nicht abschütteln. Anfangs hatte man noch Startschwierigkeiten in Abwehr und Angriff. Nachdem Umstadt mit 2 Toren in Führung ging 25‘  geriet die TuS jedoch nicht ins Wanken und spätestens nach dem 14:14 Ausgleichstreffer von Neuzugang Ismir Salkic waren alle Dämme gebrochen und man spielte frei auf. Die Anfangsnervosität lies nach und die Abwehr stand nun sicherer. Zum Pausenpfiff erzielte Thorben Löffler (weiterer Neuzugang) noch das 17:15 für die TuS und ließ die junge Mannschaft mit einem guten Gefühl in die Halbzeitpause gehen.

Die zweite Halbzeit startete kurios mit einem Kempa-Trick auf den erfahrenen Kreisläufer und Co-Trainer Sakib Omerovic, was die Hausherren zu beflügeln schien, denn bis zur 42‘ Minute konnte man den Vorsprung auf 25:20 ausbauen. Es sollte die höchste Führung an diesem Abend bleiben. Es begann die Aufholjagt der MSGU, geschuldet von sich häufenden individuellen Fehlern der Heimmannschaft und gekrönt von einer doppelten Unterzahl in der 50‘. Doch die MSGU schaffte es an diesem Abend nicht mehr in Führung zu gehen, da im Tor der Griesheimer der starke Luca Martin ein ums andere Mal parierte. Das Spiel entwickelte sich regelrecht zu einem Krimi. In der Crunchtime ab der 55‘ Minute stand es immer noch Unentschieden (27:27). Griesheim wollte den Sieg ein Tick mehr und glaubte an sich. Man ließ in den letzten 5 Minuten lediglich noch ein Tor der Gäste zu. Es war Kapitän Gerrit Gupzug der den Sack zumachte in der 59‘ mit dem 30:28 die Griesheimer Fans jubeln ließ. Löffler traf noch zum 31:28 Endstand. Die Erleichterung der TuS Männer nach dem Spielende war regelrecht zu spüren, arbeiteten sie doch seit Juni hart auf diesen Tag hin. Zusammenfassend ist zu zusagen, dass es ein sehr hart umkämpftes, an Spannung kaum zu toppen, erstes Rundenspiel war. Trotz alle dem  behielten das Team von Trainer Rolf König in den entscheidenden Momenten die Nerven.

Nächste Woche muss das junge Team beim Aufsteiger OFC Offenbach antreten. Gespielt wird am Samstag den 21.09. um 19.45 Uhr in der Edith-Stein-Schule (Offenbach).

Bericht von Roman Wesche