Wichtiger Auswärtssieg gegen die HSG Rodenstein

Am vergangenen Samstag trafen die Landesliga Handballer des TuS Griesheim auf den direkten Konkurrenten der HSG Rodenstein. Mit diesem Spiel wollte man den Anlauf Zu einer Siegesserie wagen, nachdem man zuletzt drei Niederlagen in Folge verkraften musste.

Bereits vor dem Spiel stellte man sich auf ein Spiel mit wenig Toren ein, dies traf auch ein als das erste Tor erst nach 5 Minuten fiel.

Die gute Vorbereitung auf das Spiel zeigte sich zu Beginn allerdings in der Abwehr. Eine aggressive 5:1-Deckung ließ dem Gegner wenig Möglichkeiten ihre stärken auszuspielen.

Im Angriff gelang hingegen wiederum eigene Akzente zu setzen und über das schnelle Spiel nach vorne und im 1:1 relativ einfache Tore zu erzielen. So ging es verdient mit 7:11 in die Pause.

Auch in die zweite Halbzeit startete man gut und konnte die Führung zunächst verteidigen. Allerdings kassierte man in der 36. und 38. Minute zwei aufeinanderfolgende 2-Min-Strafen, die zu Instabilität in der Abwehr führten. Daraufhin konnte sich Rodenstein wieder auf 14:15 heranarbeiten (44. Minute).

Man machte sich das Leben selber schwer, da man im Angriff die Tore nicht machte. Dies wurde mit einer Auszeit zum rechten Zeitpunkt wieder behoben. Allerdings häuften sich nun wieder die Zeitstrafen, durch die man sich leichte Gegentore fing. In der 54. Minute bei einem ausgeglichenen Spielstand, fing sich die Mannschaft wieder und konnte das Spiel in der Schlussphase für sich entscheiden.

Besonders hervorzuheben ist die herausragende Leistung von Michael Leichtweis im Tor der mehrere Gegenstöße und einen 7m hielt und somit auch spielentscheidend zum Sieg beigetragen hat.