Landesliga-Handballer mit vermeidbarer Auswärtsniederlage

Am vergangenen Sonntag traf die erste Herrenmannschaft des TuS Griesheim auf die MSG Großwallstadt. Nach einem starken Auftritt vor heimischer Kulisse in der Woche zuvor, wollte man einen Positivtrend einschlagen und direkt in Großwallstadt nachlegen.

Zu Beginn des Spiels häuften sich allerdings zunächst die technischen Fehler ehe sich die Gastgeber mit 2:0 nach 6 Minuten einen kleinen Vorteil erspielen konnten. Bei den Griesheimer fehlte etwas die Stabilität in der Deckung, was die MSG durch zahlreiche 1:1-Situationen auf den Halbpositionen zu nutzen wusste. Nach einer Auszeit des Gegners fiel der Laptop aus und es musste vom elektronischen Spielbericht auf die Papierform gewechselt werden. Im Angriff taten sich die Griesheimer etwas schwer die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen, sodass es bei einem 14:10 schließlich in die Halbzeit ging.

Auch im zweiten Spielabschnitt lief man durchgängig einem Rückstand hinterher. In der Abwehr wurde nun etwas härter zugepackt, dadurch fing man sich allerdings auch viele 2-Minuten-Strafen ein, aber insgesamt stand man stabiler als noch im ersten Durchgang. Auch bedingt durch die resultierende Unterzahlsituationen konnte man sich für die gute Abwehrarbeit nicht belohnen. Im Angriffsspiel häuften sich an diesem Tage einfach zu viele Fehler und man ließ gute Chancen ungenutzt. In der 55. Minute kam man noch einmal auf 24:22 heran, konnte das Spiel jedoch nicht kippen und musste sich schließlich mit 28:24 geschlagen geben."