Der Wille zum Punkt

Zum ersten Sonntag-Heimspieltag in der neuen Saison traten die  Griesheimer am 07.10.  gegen die Drittliga-Reserve aus MSG 
Groß-Bieberau/Modau an. Von der ersten Minute an sollte man durch eine robuste Abwehr in das Spiel finden. Man wollte sich in dieser Partie keine Schwächephase leisten. Das war es nämlich, was in den letzten beiden Spielen zum Verhängnis wurde, obwohl man es durch Kampf immer wieder schaffte, hohe Rückstände aufzuholen.

Mit der entsprechenden Einstellung ging es  ins Spiel. Eine merkliche Veränderung war zu spüren und auch zu sehen. In der ersten Halbzeit des Spiels gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich abzusetzen. Obwohl man den Spielmacher der MSG Groß-Bieberau/Modau, Moritz Kaczmarek, weitestgehend unter Kontrolle brachte, gelang es den Griesheimern nicht richtig, die rechte Angriffsseite des Gegners zu verteidigen. Mit einem Spielstand von (11:13) gingen beide Teams zur Halbzeit in die Kabinen.

Interessant war es, wie sich die Spieler unter Trainer Rolf König zur zweiten Hälfte zeigen würden. In den letzten beiden Spielen schaffte man es, die nötige Motivation zu finden, um den Gegner deutlich unter Druck zu setzen. Doch zunächst ließ man wieder zu viele Gegentreffer zu und geriet mit sechs Toren in den Rückstand (13:19). Das Team bewies jedoch Kampfgeist und kämpfte sich mit einem 9:2-Lauf zurück ins Spiel (22:21). Kurz vor Ende gingen die Griesheimer mit 24:22 in Führung. Die Gäste kamen jedoch noch mal ran und es gelang den TuSlern nicht, die Zwei-Tore-Führung zu halten.

Schließlich teilte man sich die Punkte mit einem Endstand von 25:25 und ging doch mit einem guten Gefühl aus der Halle, da man wieder Charakter zeigte und über Kampf  und Willen einen Rückstand von sechs Toren aufholen konnte.

Am nächsten Sonntag, 14.10.2018, empfängt man erneut in heimischer Halle um 18:00 Uhr den neuen Landesligisten TV Gelnhausen II. Das Team freut sich wie immer über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne.

Es spielten: Martin(Tor), Leichtweis(Tor), Schupp(6), Kupzog(5), Steinmetz(3/1), Schielke(3), Türke(2), Omerovic(2), Wesche(2), Mulflur(1), Eidemüller, Lagert, Steinmetz, Kalic.

Bericht: Colin Schupp