Die Landesligamannschaft der Saison 2017/18 (hinten v.l.): Björn Friedrich (Co-Trainer), Nils Döll (Betreuer), Moritz Mulflur, René Schunath, Alejandro Daniel Rohaly Viseras, Leon Winn, Amar Kalic, Colin Schupp, Matthias Perl (Trainer); (vorne v.l.): Tim Patrzalek, Felix Türke, Leon Steinmetz, Luca Martin, Bastian Lang, Oliver Schielke, Paul Schielke, Luca Vatter; Es fehlt: Paul Baader und Alexander stutz.

Die Landesligamannschaft der Saison 2017/18 (hinten v.l.): Björn Friedrich (Co-Trainer), Nils Döll (Betreuer), Moritz Mulflur, René Schunath, Alejandro Daniel Rohaly Viseras, Leon Winn, Amar Kalic, Colin Schupp, Matthias Perl (Trainer); (vorne v.l.): Tim Patrzalek, Felix Türke, Leon Steinmetz, Luca Martin, Bastian Lang, Oliver Schielke, Paul Schielke, Luca Vatter; Es fehlt: Paul Baader und Alexander stutz.

Die vergangene Oberligasaison endete mit nur 3 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und somit stieg man wieder in die Landesliga Süd ab. Für die neue Saison heißt es nun: Gemeinsam an einem Strang ziehen um die bestmögliche Leistung abrufen zu können. Da nach der vergangenen Saison mehrere Spieler den Verein verlassen haben, entschied sich die Handballabteilung für einen erneuten Umbruch. So rückten Jungs aus der eigenen Jugend (Bastian Lang und Ammar Kalic) sowie aus der 2. Mannschaft (Leon Winn, Moritz Mulflur und Paul Schielke) in den Kader des Landesliga-Teams. Zudem gab es auch Neuzugänge aus anderen Vereinen.

Der neu formierte Kader wurde im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich verjüngt und startet mit einem Altersdurchschnitt von 20,9 Jahren in die kommende Landesligasaison. Dementsprechend fehlt es der Mannschaft natürlich an Erfahrung, was durch gezieltes Training, Wille und ein wenig erzwungenem Glück wett gemacht werden soll.

Mit Matthias Perl hat man für dieses Vorhaben einen guten Treffer auf der Trainerposition gelandet. Der A-Lizenz-Inhaber trainierte in der vorletzten Saison noch sehr erfolgreich die MSG Crumstadt/Goddelau, ehe er eine Saison seine Aufmerksamkeit voll und ganz seiner Tätigkeit beim Hessischen Handball-Verband widmete. Der 36-jährige gebürtige Oberurseler wird unterstützt von Co-Trainer Björn Friedrich, sowie Betreuer Nils Döll.

Ein gutes Miteinander im Training und Spiel mit den erfahrenen Spielern um Mannschaftskapitän Tim Patrzalek (Linksaußen), Alejandro Daniel Rohaly Viseras (Rückraum) sowie René Schunath (Rückraum) und einer guten Integration der jungen Spielern wird Voraussetzung sein, um sich in der kommenden Saison so früh wie möglich aus dem Abstiegskampf verabschieden zu können.

Die offizielle Zielsetzung legte die Mannschaft im Trainingslager in der Sportbildungsstätte in Wetzlar gemeinsam fest: der Klassenerhalt! Weitere Etappenziele hat man sich ebenfalls gesetzt, um sich den Weg zum Erfolg erleichtern zu können. Ebenso wird es ein Ziel sein, Ihnen, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, einen erfolgreichen und attraktiven Handball zu bieten. Sollte uns dies einmal nicht gelingen, sollten Sie wissen, dass wir auch dann alles dafür gegeben haben!

Wir freuen uns auf eine lautstarke Unterstützung, getreu nach unserem alten und neuen Motto: Gemeinsam für Griesheim!