Niederlage am Zwiebelmarkt-Sonntag

Wieder keine Punkte gab es am Sonntag für die 1. Herrenmannschaft der Griesheimer Handballer gegen die TuSpo Obernburg zu holen.

Gegen eine, an diesem Tag nicht voll überzeugende obernburger Mannschaft, war wohl mehr drin, als es das Ergebnis meinen lässt. Von Beginn an war die Defensive der Griesheimer gut im Spiel, auch wenn man im Zentrum zu viele Tore über den Kreis einstecken musste.

Bis zu einem Spielstand von 7:8 hatten auch die Zuschauer die Hoffnung, dass an diesem Tag etwas bei rum kommen kann. Leider nahmen dann auch die Entscheidungen der Schiedsrichter einen sehr unglücklichen Verlauf. Mit vielen gleich mehrfachen, zum Teil doppelten Unterzahlen, konnten sich die Obernburger zu einem Halbzeitstand von 9:16 absetzen.

In der 2. Halbzeit konnte man den Rückstand dann leider auch nicht mehr aufholen. Grund daran, war auch der stark aufspielende obernburger Torwart. Am Ende kam man nicht über ein 17:26 heraus.

„17 Tore sind natürlich viel zu wenig um ein Spiel in der Landesliga zu gewinnen. Unsere Chancenauswertung aus dem freien Spiel und natürlich auch vom Punkt waren einfach nicht ausreichend. Daran gilt es natürlich schnellstmöglich zu arbeiten. Wir werden uns schon die nötigen Punkte holen“, so Tim Patrzalek. 

Am kommenden Sonntag trifft man um 18:00 Uhr gegen den TV Reinheim in der Mehrzweckhalle in Spachbrücken.