Niederlage im Derby trotz Überlegenheit

Am vergangenen Sonntag musste die 1. Herrenmannschaft des TuS Griesheim eine bittere Niederlage gegen die SKG Roßdorf einstecken. Nach der vierten Niederlage im vierten Spiel steht der Oberliga-Absteiger erneut mit leeren Händen da.

Was die Gäste im ersten Durchgang als 3-2-1-Abwehr vorstellten, klappte nicht. Ohne großen Druck aufzubauen, brauchten die Griesheimer nur darauf zu warten, wann sich eine Lücke in der SKG-Abwehr auftat. Besonders Kreisläufer Moritz Mulflur und Rechtsaußen Collin Schupp profitierten davon. Griesheim bekam aber auch keinen Zugriff auf die schnellen SKG-Spieler, und so entwickelte sich vor gut 150 Zuschauern ein regelrechtes Scheibenschießen, welches zu einer 19:18-Halbzeitführung führte.

Direkt nach dem Wiederanpfiff erwischte der TuS, auch dank der Paraden von Keeper Luca Martin, einen guten Start. Aus der 26:21-Führung nach 37 Minuten schlug man aber kein Kapital, weil zu überhastet abgeschlossen wurde. Selbst in einer doppelten Überzahl wurde der Ball nicht auf die treffsicheren Außen gespielt, sondern im Zentrum mit einem Stürmerfoul abgeschlossen, worin man eindeutig die noch fehlende Erfahrung erkennt.

Nach einer roten Karte gegen René Schunath, griffen die Schiedsrichter leider spielentscheidend in den weiteren Verlauf des Spiels ein. Als eine rote Karte war dies leider nicht zu ahnden, sodass man noch mehr haderte und verkrampfte.

Man konnte den Sieg zum Schluss leider nicht erzwingen, sodass man sich mit 30:33 geschlagen geben musste. Erneut war dies aber eine Leistungssteigerung, was auch auf der Stimmung der Zuschauer gewachsen war.

Am kommenden Sonntag geht es erneut in heimischer Halle gegen die HSG Hanau ll. Anpfiff ist um 18:00 Uhr. Wir freuen uns auf Euer erneutes Erscheinen und hoffen, uns diesmal mit zwei Punkten bedanken zu können.