Unnötige Niederlage gegen TV Langenselbold

Am vergangenen Samstag empfing die TuS Griesheim die Damenmannschaft des TV Langenselbolds. Es war zu erwarten, dass es ein spannendes Spiel werden würde, da beide Mannschaften im oberen Drittel der Landesliga Süd stehen.

Trainerin Esther Kurth und ihr Team starteten gut in das Spiel und führten bereits nach wenigen Minuten mit 3:0. Ein kleiner Vorsprung der gleich wieder vom TV Langenselbold aufgeholt wurde. Dank der guten Paraden der Griesheimer Torhüterin Petra Schütz und den guten Würfen von Bettina Bracun konnten sich die Frauen aus Griesheim aber behaupten. Trotz einiger Pfostenschüsse und Fehlpässe, lieferte sich die TuS Griesheim ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zur Halbzeit stand es 15:14 zu Gunsten der Heimmannschaft und es sah vielversprechend aus.

Es folgte aber die 2. Halbzeit die uns eines Besseren belehren sollte. Die Griesheimer Abwehr war nicht energisch genug und auch auch die starke Linkshänderin Karoline Ruppert bekamen die Griesheimerinnen nicht in den Griff, so dass sie ihre Mannschaft mit 8 Treffen und guten Anspielen zum Sieg führte. Obwohl die TuS Griesheim bis zum Ende knapp vorne lag, fehlte es an diesem Tag am gewohnten Spaß am Spiel. In den letzten 10 Minuten konnten sie kein Tor mehr erzielen, was dazu führte, dass die Gegnerinnen in der 55. Minute mit 2 Toren führten und sich diesen Vorsprung auch nicht nehmen lassen wollten. Nach einem

Time-out konnten Sie sogar noch ein letztes Tor erzielen und schlugen so die Damen der TuS Griesheim mit 24:27.

Nun gilt es die Köpfe, nach der ersten Niederlage, nicht hängen zu lassen und die Motivation mit ins nächste Spiel zu nehmen. Am Sonntag, den 27.11. spielen die Griesheimerinnen gegen den FSG Odenwald.

Für die Damen der TuS Griesheim spielten: Petra Schütz und Assunta Huang (beide im Tor), Meike Hornbach (3), Hanna Frühauf, Silke Drechsler, Lea Wenzel, Melina Hahn (4), Melanie Pernau (4), Mayra Janssen (3), Paola Vladimirov (1), Nadine Voll, Bettina Bracun (9/3).