Qualiturnier in Fürth

Am letzten Sonntag galt es für die Handball B-Jugend der TUS Griesheim die kleine Chance im Qberliga Qualifikationsturnier in Fürth zu nutzen und mit einer guten Mannschaftsleistung den einen oder anderen Top Favoriten zu schlagen um dann vielleicht doch im nächsten Jahr in der Oberliga bzw. in der Landesliga zu starten. Das intensive Vorbereitungstraining und drei Freundschaftsspiele sollten die Grundlage hierfür schaffen. So ging es am Sonntagmorgen nach Fürth und im ersten Spiel gegen Weiterstadt konnten die fest eingeplanten Punkte sicher verbucht werden. Im zweiten Spiel gegen Fürth musste man nach erfolgreichen ersten 10 Minuten dann aber die erste Niederlage einstreichen - da war kein Spieler wirklich bis zum Ende konzentriert und fokussiert genug für diese Qualität. Im dritten Spiel hieß es gegen Trebur die letzte theoretische Chance auf Platz 2 zu nutzen und die ersten Sieben, insbesondere unser Torhüter Benam, auf dem Platz ließ von Beginn an keinen Zweifel daran, dass man diese beiden Punkte haben wollte. Mit einer wachsamen und wesentlichen aggressiveren Deckung erarbeiteten sich die Jungs einen guten Vorsprung und ließen dem Trainer keine Chance einen Wechsel vorzunehmen. Durch zu schnell vorgenommene erfolglose Einzelaktionen verloren die Jungs aber den zuvor schon sicher geglaubten Sieg noch in den letzten beiden Spielminuten, was auch die vielen mitgereisten Zuschauer mächtig frustrierte. Im letzten Spiel gegen den absoluten Top-Favoriten Erbach bekamen dann auch die in den vorherigen Spielen nicht so oft eingesetzten Spieler ihr Einsatzzeiten und Erbach musste sich schon mächtig anstrengen um in den letzten 10 Minuten das Spiel wirklich deutlich für sich zu sichern. Es war ein gutes Turnier und der Trainer hat sicherlich viele Punkte für die nächsten beiden Trainingswochen mitgenommen um am 18.05. bei der dann anstehenden Bezirksoberliga -Qualifikation in Büttelborn die Qualifikation zu sichern.

Fürth.JPG