Erfolgreicher Landesligauaftakt der TuS B1 Landesliga Handballer, 23:18 Sieg im Lumdatal

Am Samstagnachmittag reisten die Jungs vom TuS mit gemischten Gefühlen zum Landesligaauftakt ins Lumdatal. Ohne ihren angestammten Spielmacher Marten Hein, der mit Schüttelfrost das Bett hüten musste und mit nur einem einsatzfähigen Torwart, denn Pascal Tischer konnte wegen einer Zahn-OP nur von der Bank aus unterstützen, standen viele Fragezeichen vor dem ersten Spiel der Landesligasaison 2018/19.

Die konzentrierte Saisonvorbereitung von Trainer Stefan Hein, die erfolgreichen Testspiele ließen aber hoffen und so war die Spannung vor dem Anpfiff groß. Es sollte ein ereignisreiches Spiel werden, welches durch ein starkes Entreé des TuS geprägt war, ein schneller Tempogegenstoß von Marc Schäfer und ein schöner Heber von Linksaußen René Bergmann stellten eine schnelle Führung für den TuS dar. Carmelo Laneri war es, der den TuS bereits in der 5ten Minute mit 4 zu 1 in Front brachte.

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel unter Kontrolle unserer Jungs nur die von den Unparteiischen auf beiden Seiten verteilten gelben Karten und 7m ließen nichts Gutes erahnen, über ein 10 zu 5 für den TuS, konnte  eine sichere 11:6 Halbzeitführung eingefahren werden.

Nach der Halbzeitpause und der guten Spielkontrolle galt es nun die berühmten 5 Minuten des TuS gut zu überstehen. Doch wie gewohnt gab es technische Fehler und schläfrige Abwehrleistungen, die den Vorsprung auf 3 Tore schmelzen lies. Simon Ruwisch der die erste Halbzeit auf der Bank schmorte, war es, der unsere Jungs mit drei schönen Toren von der Rechtsaußenposition im Spiel hielt und in der 33sten Minute den 5 Tore-Vorsprung wieder herstellte.

Das Spiel unter Kontrolle, die Führung schien gesichert, jetzt galt es nur sich nicht von den Jungs aus Lumdatal aus dem Konzept bringen zu lassen und das Spiel nach Hause zu fahren.

Lumdatal nahm ihre Auszeit und setzte ab der 38sten Minute alles auf eine Karte, das Spiel wurde ruppiger und zuweilen Hektisch, was in der 39sten Minute zu einem harten Foul an Hannes Dietz führte, der sich dafür revanchierte und den Platz mit einer Roten Karte unnötigerweise verlassen musste. Wenige Minuten rächten sich die zahlreichen Verwarnungen in der ersten Halbzeit und auch ein Spieler von Lumdatal mußte mit Rot vom Platz.

Die Jungs vom TuS konnten keine Ruhe in die Partie bringen, ließen sich aber nicht mehr von der Siegerstraße drängen, bevor in der 48sten Minute Tim Schneider das 23 zu 17 markierte.

Es spielten Louis Bohländer im Tor, im Feld Carmelo Laneri (6/2), Marc Schäfer (5), Hannes Dietz (4), Simon Ruwisch (3), René Bergmann (3), Tim Schneider (1), Jan Lenhardt (1), und Alexander Siebel.

Foto 3.jpg