Nach verpasster OL-Quali: Gruppensieg in Groß-Rohrheim

A-Jugend qualifiziert sich für die BOL

E987DB154222400F83D3902B4711697B.jpg

Die männliche A-Jugend der TuS Griesheim spielt in der Saison 2019/20 in der Bezirksoberliga. Dieses Resultat erzielte die Mannschaft von Trainer Sakib Omerovic am letzten Samstag beim Qualifikationsturnier in Groß-Rohrheim. Nachdem das eigentliche Ziel, Oberliga zu spielen, beim vorangegangen Turnier in Egelsbach verpasst wurde, war nun Wiedergutmachung angesagt. Die Mannschaft hatte mehrere Wochen Zeit die Enttäuschung zu verkraften und trat das Turnier optimistisch gestimmt an. Es galt nun, sich gegen drei konkurrierende Teams in Partien à 30 Minuten Länge durchzusetzen.

Die erste Begegnung des Tages fand zwischen der TuS und der TV Büttelborn statt. Schon beim ersten Turnier trafen diese beiden Teams aufeinander, Griesheim gewann damals. Und auch dieses Mal präsentierte sich das Team weitestgehend konzentriert. Aus einer stabilen Abwehr und den daraus resultierenden Gegenstößen entsprang schon gegen Mitte der Partie eine komfortable Führung. Am Ende hieß es 21:12 für die Handballer der TuS. Das meist so schwierige Auftaktspiel war überstanden.

Der Spielplan ermöglichte dem Team eine Pause von zwei Spielen. Nach genauster Betrachtung der Konkurrenz, stand die zweite Partie des Tages an. Angetreten wurde gegen die HSG Weschnitztal. Doch relativ früh schon entpuppte sich die Partie als klare Angelegenheit. Im Wissen, dass die nächste Begegnung die weitaus schwierigere werden würde, bot sich dem Team die Gelegenheit zum Kräfte schonen. Eine zwischenzeitliche Führung von 10:1 mündete im Endergebnis von 27:7.

Die Euphorie über den Kantersieg galt es nun allerdings zu bremsen, denn die Partie gegen Gastgeber Groß-Rohrheim sollte unmittelbar folgen. Die Qualifikation für die BOL war dem Team zwar nur noch theoretisch zu nehmen, beansprucht wurde aber ganz klar der Gruppensieg.

Die Mannschaft der TVG verursachte allerdings weitaus größere Schwierigkeiten als die Teams zuvor. Viele Unkonzentriertheiten der Griesheimer, sowohl in der Deckung als auch im Angriff, ließen das Spiel bis zur letzten Minute knapp werden. Die schwächste Leistung des Tages mochte mangelnden Kräften, vielleicht auch dem Kantersieg kurz zuvor geschuldet sein.  Letztendlich verbuchten die TuS-Jungs aber –wenn auch nicht souverän- einen 17:16 Sieg und damit auch den Gruppensieg. Die Qualifikation für die BOL war also erreicht, eine gewisse Erleichterung war durchaus spürbar. Angesichts des eigentlichen Ziels Oberliga, heißt die Devise für die kommende Saison nun: Meister werden! Gerade im letzten Spiel offenbarten sich noch einige Schwächen des Teams, doch eine ausreichende Sommerpause unter Leitung Sakib Omerovics sollte genügen, diese bis zum Rundenstart im Herbst zu verbessern. Denn dann startet der Angriff auf den BOL-Titel.

Marten Hein

F9AEAC765D504333944A653B37EFC90E.jpg
1ED408050DA048FCB0BA880AF22DD0EA.jpg