Klasse und viele Emotionen beim Spiel gegen Hüttenberg

IMG_4798.jpg

Am Sonntag den 24.02.19 ging es bei wunderschönem Wetter in Griesheim gegen den direkten Konkurrenten, die Jugendbundesliga-Reserve des TV Hüttenberg II um Platz 5. Das Hinspiel verlor man auswärts knapp mit 31 : 28. Es versprach, ein spannender und emotionsgeladener Kampf um die zwei Punkte zu werden. 

Die Offensive der Griesheimer kam direkt gut ins Spiel. Die Mannschaft verschaffte dem starken Linksaußen, Micheal Siebler, durch gutes Stoßen immer wieder viel Platz, so dass dieser immer wieder eiskalt abschließen konnte. Die Gegner kamen jedoch immer wieder frei durch und ergatterten sich so in der fünften Minute erstmals die Führung, die sie bis zur Halbzeit nicht mehr los ließen. 

Ende der ersten Hälfte war die schwächelnde Kondition der Gegner zu erahnen. In der zweiten Halbzeit wuchs dann auch noch die Griesheimer Abwehr durch einen starken Teamzusammenhalt und die große Unterstützung der Fans. Somit konnten immer wieder Abschlüsse aus dem Rückraum provoziert werden, die dann durch eine gute Absprache zwischen Mittelblock und Torwart leicht abgewehrt werden konnten. Somit schafften es die Griesheimer in der 40. Minute,  die Führung zu übernehmen und die Gegner bis zum Ende nicht mehr an sich ran kommen zu lassen. Die Hüttenberger „brachen zusammen“ und man gewann mit 29 : 24. Das Spiel mit seiner ganzen Klasse und und seinen Emotionen warb für die Jugendarbeit des TuS, was auch den anwesenden Sponsoren gefiel.

Nächstes Wochenende geht es dann zum Tabellen 4. Wallstadt, wo Griesheim versucht, weiter die Tabelle hochzuklettern. 

Es spielten: Tim Poth, Jonas Matussek, Michael Siebler (10), Janik Matzel, Lucas Czika, Marten Hein (2), Emil Bogs, Philipp Sonderecker (2), Matthias Schuberth (4), Marc Schäfer (1), Jasper Gieseking (4), Maximilian Schwerber (5), Andreas Baumbach (1)

Trainerstab: Sakib Omerovic, Ronald Bausch

Bericht: Spieler Emil Bogs