Kleinigkeiten entscheiden über Sieg und Niederlage

Im ersten Spiel nach der Winterpause traf die mA-Jugend der TuS Griesheim auf den Tabellenführer, die HSG Bachgau. Nachdem das letzte Spiel vor der Pause mit 21:37 in Hersfeld verloren ging, wollten die Jungs von André Seitz in ihrer Rolle als Underdog dem Spitzenreiter heute ein Bein stellen.

Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Kein Team konnte sich absetzen und meist war es nur ein Tor, dass die beiden Teams trennte. Von 1:1, über 5:5 bis hin zu 15:15 zeigten die Jungs der TuS in Hälfte eins eine super Leistung und konnten ohne Probleme mit dem Ligaprimus mithalten. Erst kurz vor Halbzeit erlaubten sich die Hausherren eine kleine Schwächephase in Unterzahl und lagen kurzzeitig mit 16:19 zurück. Doch in der letzten Minute kämpfte man sich nochmal heran und erzielte kurz vor Schluss den Treffer zum 18:19 Halbzeitstand.
Auch nach der Pause zeigte sich die TuS weiterhin von ihrer besten Seite und hielten mit der HSG Bachgau mit. Egal ob in Unterzahl oder Gleichzahl, heute passte bei den Griesheimern fast alles. Der Einsatz, Wille und Teamgeist stimmte heute. Jeder Wechsel brachte keinen Bruch ins Spiel und auch B-Jugend Torwart Sven Müller zeigte eine beachtliche Leistung im Tor und hielt die TuS in der Schlussviertelstunde am Leben. Die letzten Minuten entwickelten sich zu einem Krimi. Beim Stand von 34:33 ging die TuS das erste Mal in der zweiten Halbzeit in Führung. Doch durch zwei unglückliche Zeitstrafen in den letzten drei Minuten war es eine Mammutaufgabe diese Führung über die Zeit zu bringen. Im Angriff verlor man den Ball und kassierte den 34:35 Rückstand. Nochmals konnte die TuS zum 35:35 ausgleichen, ehe die HSG in ihrem letzten Angriff 20 Sekunden vor Schluss das 35:36 werfen. Ein Angriff verblieb der TuS nun noch um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch ein Abspielfehler im Angriff führt zum Ballbesitz für die Gäste aus Bayern. Schlusspfiff, Ende! 35:36 verliert man ein Spiel, dass heute keinen Verlierer verdient hätte. Ein qualitativ hochwertiges Spiel auf Augenhöhe gewinnt am Ende das Team aus Bachgau, welches 60 Minuten weniger Fehler machte und am Ende das Quäntchen mehr Glück hatte. Schade, dass die mA-Jugend nach dieser couragierten Leistung keine Punkte mitnehmen konnte. Doch auf dieses Spiel lässt sich aufbauen und mit einer solchen Leistung kann man gegen jeden Gegner in der Liga mithalten.
Als nächstes reisen die Tusboys zur HSG Dilltal. Anpfiff ist am 21.01.2017 um 19.30.

Es spielten:
David Delp und Sven Müller (im Tor), Luca Matschat (8/3Tore), Simon Haas, Steffen Pieroth (je 5), Niels Jäger, Luca Kubasta (je 4), Paul Joachimi, Jonas Kämmerer, Antonio Pagnozzi, Amar Kalic (je 2), Simon Steinmetz (1), Jannis Braun, Ben Schnitzler