Unnötige Niederlage gegen die HSG Hanau

Am Sonntag, den 30.10.2016, spielte die A-Jugend der TuS Griesheim bei der Bundesligareserve der HSG Hanau. Das Team der HSG erwischte einen schwachen Start in die Saison und somit war die Bundesligareserve ein Team, dass die TuS schlagen könnte. Doch die Mannschaft von Trainer André Seitz holte in 3 Auswärtsspielen erst einen Punkt. Mit David Delp und Jannis Braun fehlten zudem noch zwei Spieler, die an diesem Wochenende nicht helfen konnten. Ein Dank geht hier nochmal an den B-Jugend Torwart Sven Müller, der als Ersatz mitgefahren ist.

Die Gäste aus Griesheim erwischten keinen guten Start in die Partie. Man kam mit dem Kreisspiel des Gastgebers nicht zurecht und auch den Rückraumshooter der Hanauer, Tim Scheuch, bekam man nur schwer zu stoppen. Direkt lief die TuS einem 7:4 Rückstand hinterher, der durch viele individuelle Fehler in der Abwehr auch nicht kleiner wurde. Zum Glück traf man vorne im Angriff das Tor, da das Abwehrspiel in der ersten Hälfte alles andere als gut war. Über 10:7 und 14:11 ging die TuS mit einem 18:16 Rückstand in die Halbzeitpause. 19 Gegentore in einer Halbzeit zeigt schon, dass die Abwehr an diesem Tag die Schwachstelle des Teams war. 

Nach der Pause starteten die Gäste gut und konnten sogar beim 19:20 das erste Mal in Führung gehen. Die Zuschauer und auch das Team dachte, dass man jetzt den Gegner geknackt haben könnte. Die Abwehr stand nun besser und auch die Fehler im Angriff minimierten sich. 10 Minuten vor Ende traf die TuS zum 23:25. Die erste zwei Tore Führung im Spiel für die Gäste! Doch danach war es wie verhext. Das Team aus Griesheim brachte keinen Ball mehr ins Tor unter und in der Abwehr verlor man wichtige 1 gegen 1 Aktionen. Die HSG Hanau hatte nun einen 4:0 Lauf und aus einer 23:25 Führung wurde ein 27:25 Rückstand. André Seitz versuchte nun drei Minuten vor Schluss den Torhüter rauszunehmen um so den 7. Feldspieler einsetzen zu können. Doch durch zwei leichtfertige Ballverluste im Angriff konnte der Gastgeber zum 28:26 und zum 29:26 ins leere Tor treffen. Das Spiel war somit entschieden. Hanau konnte noch zum 30:26 Endstand treffen und die Griesheimer verloren somit ihr 3. Auswärtsspiel in Folge. 

Coach André Seitz war nach dem Spiel alles andere als zufrieden mit seinem Team, da man es am Ende unnötig aus der Hand gegeben hat. Zu viele Fehler in der Abwehr und vor allem die unkonzentrierten letzten 10 Minuten kosteten den Griesheimern den Sieg gegen einen schlagbaren Gegner.

Es spielten:
Sven Müller und Basti Lang im Tor, Luca Matschat (7/4 Tore), Niels Jäger (5/1), Steffen Pieroth (4), Simon Haas (3), Simon Steinmetz, Joschua Lugert (je 2), Jonas Kämmerer, Luca Kubasta, Antonio Pagnozzi (je 1), Ben Schnitzler, Robin Kumuena, Ammar Kalic