A-Jugend–„Wir werden in der Oberliga mitreden“

Im Rückblick auf die vergangene Saison können wir feststellen, dass wir mit dem ersten Platz in der Abschlusstabelle und der Meisterschaft, den zu Beginn der Saison angestrebten „oberen Platz“ voll erreicht hatten. Obwohl wir mit viel Verletzungspech zu kämpfen hatten, konnte die Saison 2017/2018 durchaus erfolgreich gestaltet werden.

Schwieriger gestaltete sich die Vorbereitung der TuS A-Jugend nach Rundenschluss 2017/18, da standen nur noch 8 A-Jugendspieler zu Verfügung. Die TuS musste nach einer Lösung suchen. Dies war auch, dank der Verantwortlichen der SG Arheilgen möglich, denn diese waren in einer ähnlichen Situation wie der TuS. Auch sie hatten nur mit Mühe eine Mannschaft zusammen stellen können. Daher haben sich die Verantwortlichen beider Vereine schnell im Sinne des Handballsport vereint und ein erfolgreiches gemeinsames Team aus Jugendspielern gebildet. 

Dadurch konnten beide Qualifikationsturniere für die hessische Oberliga mit der neu zusammengestellten Mannschaft ungeschlagen beendet werden. Dies ist umso höher einzuschätzen, da nur ein paar Trainingseinheiten mit der kompletten Mannschaft absolviert werden konnten. 

Beim letzten, entscheidenden Qualifikationsturnier in Griesheim, erspielte sich die A1 mit einer sehr starken Leistung eines der beiden Oberliga-Tickets und spielt somit in der kommenden Saison 2018/19 in Hessens höchster Spielklasse. 

Zwar ist ein konkretes Saisonziel der A1-Jugend der TuS Griesheim  bei den vielen Mannschaften nur schwer zu formulieren, aber schon jetzt ist klar: „Wir wollen in der hessischen Oberliga mitreden.“

Fernab von Punkten und Tabellenplätzen bestehe dabei „vordringlich die Aufgabe, die Jungs weiterzuentwickeln und zielgerichtet an den Herren-Bereich heranzuführen“. Dabei sieht das Trainer Team insbesondere im athletischen und kleingruppentaktischen Bereich noch große Leistungsreserven bei seinen Schützlingen.

Vor dem Hintergrund, dass der Kader vor der anstehenden Oberliga-Spielzeit 2018/19 mit Akteuren des jüngeren Jahrgangs (2001) verstärkt wurde, sei es „sicher interessant zu beobachten, wie wir uns schon perspektivisch auf die folgende Saison (dann auch hoffentlich wieder in der Oberliga) einspielen und weiterentwickeln können“.

Anfang August begann das Team die relativ kurze 6wöchige Vorbereitungsphase. Neben einigen Testspielenwurden dabei auch ein Turnier absolviert, bevor am Wochenende des 9.September, das erste Saisonspiel in der Oberliga ansteht. 

Schon jetzt freuen wir uns auf die Spiele der neuen Saison und insbesondere auf die anstehenden Derbys, in denen wir ganz besonders, wie im Vorjahr, auf die Unterstützung unserer treuen Fans hoffen